Winterferien in Südgrönland

  Es wird bei weitem nicht so kalt, wie oft angenommen. Meist bewegen sich die Temperaturen zwischen minus fünf und minus zwölf und auf Grund der extrem trockenen Luft fühlt sich dies nicht zu kalt an. Natürlich haben wir auch bewölkte Tage, aber im Februar und März ist das Wetter in der Regel sehr beständig und sonnig. Warum also nicht mal einen Winterurlaub der besonderen Art machen? Zwei Wochen in deinem gemütlichen Haus in Narsaq und jeder Winterblues ist wie weggefegt.

Entdecke die Landschaft um Narsaq herum auf Skiern oder Schneeschuhen oder mach es dir bequem auf dem Sofa mit
einem guten Buch. Und nicht vergessen: in der Nacht tanzen
die Nordlichter am Himmel.

Einen Föhnsturm wirst du vielleicht auch erleben. Dieser starke Wind kommt über das Inlandeis, stürzt die Berge herunter, peitscht den Fjord auf und kann selbst den Stärksten umhauen. Also lieber zu Hause bleiben - denn du bist sicher und warm in deinem Haus auf Grönland.