Allgemeines über Grönland

  Grönland ist fünfzig mal größer als Dänemark. Mehr als 2.700 km misst die Insel von Süden nach Norden. 85% des Landes sind vom bis zu drei km dicken Inlandeis bedeckt. Das Eis liegt wie in einer Schüssel; eingebettet in Gebirge, die die Insel umfassen. Von der Eiskappe "fließen" Gletscherzungen in alle vier Himmelsrichtungen und schieben am Ende einiger Fjorde fortwährend Eisberge ins Meer.

Grünes Land
Aber der eisfreie Küstenbereich ist verblüffend grün im Sommer. Ein Ausläufer des Golfstroms bescherrt der Westküste des Landes
ein relaitiv mildes Klima und im kurzen Sommer entwickelt sich
eine reichhaltige Pflanzen und Blumenpracht.

Tiere
Die Tierwelt Grönlands ist sehr vielfältig: Eisbären im Norden und Osten, Walrosse im Nordwesten, Wale und Seehunde, Moschusochsen, Rentiere, Füchse, Hasen, Adler, Falken usw.

Kultur
Seit mehr als 4.000 Jahren bewohnen Menschen die Küsten Grönlands. Die meisten der 56.000 Einwohner/innen Grönlands wohnen entlang der Westküste. Heute sind die allermeisten Grönländer/innen zweisprachig, neben Grönländisch ist Dänisch
eine der Landessprachen.

Erwerb
Die Fischerei sowie die Schafs- und Rentierzucht stellen heute die wichtigsten Sektoren der südgrönländischen Wirtschaft dar. Seit Anfang der 90er Jahre wird nun auch verstärkt auf den zunehmenden Tourismus gesetzt. Zum Glück ist die Insel aber noch weit von einem Massentourismus entfernt. Übernachtungsmöglichkeiten sind in Grönland immer noch begrenzt und teuer. Privatunterkünfte sind bisher eine Seltenheit.

Währung
Die Währung in Grönland ist die dänische Krone.